Erdung entwickeln…

Immer mehr Menschen werden sich bewusst, dass  sie von Energien durchflossen werden. Der Prozess der Bewusstseinsentwicklung der Menschheit beschleunigt sich derzeit und das kann für jeden Menschen einfach oder schwierig sein, je nachdem, wie bereit man ist seine persönlichen Glaubenssysteme anzuschauen und zu klären. Es ist dabei sehr wichtig mit “Mutter Erde” in Verbindung zu bleiben – oder überhaupt erst zu kommen. Die Arbeit an den eigenen “Wurzeln” ist daher wichtig und tiefgreifend, um uns wieder in Harmonie zu bringen.

Warum ist es so wichtig sich zu erden?

“Geerdet sein” ist so etwas wie “mit beiden Beinen fest im Leben stehen” und das irdische Leben annehmen zu können, wie es nun mal ist.  Wer nicht gut geerdet ist, bekommt keine Kraft aus der Tiefe zurück, er versucht unbewusst immer, nicht ganz und gar hier anzukommen und sich auf das Leben einzulassen. Die Energie bleibt mehr im Kopfbereich und kann nicht in die Erde abfließen. Sind wir nicht gut geerdet, so können wir nicht vollständig in den Körper hineinkommen. Dann können wir unsere Gaben und Eigenschaften nicht entfalten und nicht vollständig entwickeln. Erdung gibt unserem System Stabilität und legt eine Basis für das irdische Leben, außerdem unterstützt sie die Integration der Seele in den Körper.

Wie kann ich mich erden? Hier einige Ideen und Impulse für Dich:

  • barfuss oder zuhause in Socken laufen
  • geistig die Vorstellung bilden, das aus den Füßen und dem Steißbein Lichtstrahlen in die Erde wachsen, sich im Kern der Mutter Erde um einen Haken schlingen und dann wieder zurück in die Füße fließen
  • geistig die Vorstellung von Wurzeln bilden, die aus den Füßen in die Erde gehen und Nährstoffe aus der Erde bekommen
  • geistig Klappen an den Füßen visualisieren, die aufgehen können, so dass alle verbrauchte Energie zur Transformation nach unten abfließen kann
  • rote Socken tragen
  • die eigenen Füße massieren
  • beim Sitzen darauf achten, beide Füße auf den Boden zu stellen
  • in die Natur gehen
  • im Garten arbeiten, in der Erde buddeln, pflanzen
  • sich mit Mutter Erde geistig verbinden