Liebeserklärung an einen Lebenspartner

In den wunderbaren Zeiten, in denen ich Dich liebe und weiß, dass ich von Dir geliebt werde…

–  Achte ich darauf, diese Liebe zu schützen.

–  Bist du einzigartig für mich, denn unsere Liebe wächst aus einer vertieften Wahrnehmung und nicht aus dem Gut-sein-Müssen.

–  Weiß ich um deine Fehler und kann mit ihnen leben. Sie stehen kaum noch im Vordergrund.

–  Dabei hilft mir die Erkenntnis, wie verletzt das Kind in Dir ist und auf welche oft seltsame Weise es sich schützen muss. Ich behandle es sorgsam, so wie du meines achtsam behandelst.

–  Bejahe ich unsere Grenzen und Unterschiede und erwarte kein wortloses Verstehen. Ich kann ja nachfragen und, wenn es schwierig wird, jederzeit eine Pause einlegen.

–  Nehmen die Qualitäten von Liebe, mit denen wir uns begegnen, mehr Raum ein, sind vielfältiger und gelegentlich so wundersam, dass die Zeit mit Dir stillsteht.

–  Habe ich gelernt, wenn Schweres auftaucht, zu warten und Lernen wichtiger zu nehmen als Glück.

–  Weiß ich, dass wir beide nur Teile der Wirklichkeit sehen und es nicht lohnt, darüber in Rechthaberei zu verfallen. Stattdessen benutze ich unsere gemeinsam geschaffenen Methoden, um wieder lebendig zu werden.

–  Kann ich mich auf die Balance zwischen Geben und Nehmen verlassen. Ich komme nicht zu kurz und fühle mich vertrauensvoll und sicher. Auf diesem Hintergrund gebe ich, weil es mir Freude macht.

–  Betrachte ich unseren Alltag weniger als Mühsal und mehr als Herausforderung, denn wenn es schlimm wird, gehen wir es gemeinsam an.

–  Weiß ich, dass ich wieder Zeiten von Ärger oder gar Verzweiflung mit Dir erleben werde, in denen meine Liebe weniger sicher ist und ich alles Gelernte hervorholen muss, um sie wieder in mir aufzufinden. Ich kann mich aber in diesen Zeiten genauso wie in den schönen darauf verlassen, dass Du das Deine ebenfalls beitragen wirst.

–  Mit Dir habe ich gelernt, dass das Leben immer helle und dunkle Teile haben wird und ich beides annehmen und wieder loslassen muss. Weil Du in allem tapfer an meiner Seite bleibst, ist mein Leben einfacher, tiefer und reicher geworden.

 

Danke für alles!

 

Aus  dem Buch„Vom Ende zum Anfang der Liebe“ (Birgit Dechmann, Christiane Ryffel, S. 337/338); BELTZ Verlag